Japan zu Besuch bei Sato

2014 feierten Japan und die Schweiz 150 Jahre diplomatische Beziehungen. Das Jahr war geprägt von vielen kleinen und grossen Festlichkeiten, die das grosse Interesse an Japan in der Schweiz eindrücklich aufzeigten. Auch bei sato wurde am 11. November 2014 gefeiert, bei Musik, Sake und Wagyu. Im Zentrum stand eine Ausstellung zur Handwerkskunst und Kulinarik der Präfektur Gifu. Diese historische Region im Herzen des Inselstaates versteht es, lokale Traditionen in Einklang mit den Ansprüchen der modernen Welt zu erhalten und weiterzuentwickeln. Bis heute pflegt sato intensive Beziehungen zu Handwerkern und Sake-Brauern aus Gifu. Die Vernissage wurde zur Feier dieser besonderen Zusammenarbeit. Mehrere hundert Gäste aus der Schweiz und Japan trafen sich zur Vernissage an der Ausstellungsstrasse in Zürich. Auch Hajime Furuta, Gouverneur der Präfektur Gifu, wie auch der damalige japanische Botschafter in der Schweiz waren persönlich anwesend. Es war Herbst. Die Ahornblätter im Innenhof hatten sich bereits rot gefärbt. Eine besondere Japan-Stimmung lag in der Luft. An jenem Abend war Sato das Zentrum dieser 150-Jahr-Feierlichkeiten zwischen den beiden Ländern. 

Dürfen wir Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung verwenden? Mehr dazu