Was der Pinsel erzählt

 

Mit der Ausstellung "Was der Pinsel erzählt" präsentierte Sato die Werke von Denise Baumgartner. Die preisgekrönte Schriftkünstlerin lebte 20 Jahre lang in Japan, wo sie sich als Schülerin des Meisterkalligrafen Kanei Mitsufuji und Enkelschülerin von Ryôsetsu Imai, einem der bedeutendsten Kalligrafen der Nachkriegszeit, intensiv der Kalligrafie widmete. 

Die japanische Kalligrafie ist eine Kunst- und Schriftform, die mit der Kalligrafie im europäischen Sinne wenig zu tun hat. Im Gegensatz zur westlichen Kalligrafie benötigt die japanische Schriftkunst - genannt Shodô, der Weg des Schreibens - einen weichen Pinsel, der unendlich viele Anwendungsmöglichkeiten bietet. Es geht nicht darum, einfach «schön» zu schreiben, sondern ein individuelles, ausdrucksstarkes Werk zu schaffen. 

In den Werken von Denise Baumgartner wird spürbar, dass die japanischen Schriftzeichen zwar durchaus ihre Bedeutung haben, sich aber in Schreibart und Strichführung die ganze Persönlichkeit der Künstlerin widerspiegelt. Mit Pinsel und Tusche verwandelt sie Worte in Bilder, die uns Betrachtende auch ohne Kenntnis der Schriftzeichen bezaubern können - ein Gedicht zum Anschauen. 

Werdegang

Die Liebe zur japanischen Kunst und Kultur entdeckte Denise Baumgartner bereits in jungen Jahren. Ihr Urgrossvater Paul Ritter war von 1892 bis 1909 der erste diplomatische Vertreter der Schweiz im Land der aufgehenden Sonne. Sein Sohn, Denise Baumgartners Grossvater, wuchs in Japan auf und heiratete später eine Japanerin. Inspiriert durch ihre japanische Grossmutter begann sich Denise Baumgartner für die Kalligrafie zu interessieren. Sie studierte japanische Schriftkunst an der Universität Zürich, bis sie 1996 nach Japan auswanderte und sich dort 20 Jahre lang intensiv dieser Kunstform widmete. Ihre Werke wurden in Tokyo, Shizuoka und Zürich ausgestellt, unter anderem in der renommiertesten Kalligrafie-Ausstellung Japans (Yomiuri, Tokyo). 2009 gewann sie den Sponsor-Award in Nara. Im Jahr 2013 erreichte sie den höchsten Rang in der von Imai gegründeten Shinshokan-Vereinigung, einer der angesehensten Kalligrafie-Vereinigungen Japans. Seit 2016 lebt sie wieder in der Schweiz.

Die Ausstellung "Was der Pinsel erzählt" fand vom 9. März bis 6. April 2023 statt. Sie umfasste mehrere Veranstaltungen, darunter eine Live-Performance von Denise Baumgartner im Innenhof von Sato.

 
Schlagwörter : Events, Japan, Kultur

Dürfen wir Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung verwenden? Mehr dazu